Willkommen im Zeitgeschehen!

Das Mercure Hotel München Ost Messe, nahe der Süddeutschen Zeitung

In Münchens Osten, nur 800 Meter vom Mercure Hotel München Ost Messe entfernt, schlägt der Puls der Zeit. Unzählige Artikel, die täglich 1,13 Millionen Leser erreichen, werden hier geschrieben – auch die bekannten „Seite Drei“-Reportagen und die „Streiflicht“-Glosse. Denn hier befindet sich das SV-Hochhaus: der Sitz des Süddeutschen Verlags und die Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung (SZ).

Und das von Anfang an: Die SZ wurde Mitte der Vierziger in München gegründet und war die erste Zeitung Bayerns nach dem Krieg. Die Erstausgabe erschien am 6. Oktober 1945 unter der Lizenz Nr. 1 der Nachrichtenkontrolle der Militärregierung Ost. Heute ist die SZ die größte deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung. Sie genießt national wie international großes Ansehen.

Das Mercure Hotel München Ost Messe hat sich von seiner berühmten Nachbarin inspirieren lassen. Ihr zu Ehren wurde die Brand Wall im Eingangsbereich – eine lokale Themenwand, die in jedem Mercure anders aussieht – wie ein Zeitungsstapel gestaltet. Doch nicht nur hier spiegelt sich das Thema wider. Den Teppich zieren Buchstaben, die Lampen wurden mit dem Pressekodex bedruckt und die Rezeption wurde in Druckplattenoptik gestaltet.

Neben den dekorativen Elementen sind auch informative zu finden: Ein Newsticker liefert auf großen Bildschirmen Content im Minutentakt. Auf einem Touchscreen-Monitor können Gäste die SZ-Website besuchen. Ein Bücherregal mit der Süddeutschen-Edition ergänzt das Repertoire. Wer hier anreist, steht also nicht nur im Eingangsbereich eines Hotels – sondern mitten im Zeitgeschehen.