Moin aus Hamburg

Nah am Wasser gebaut, im Herzen der Hafenstadt und umgeben von kleinen Kanälen liegt das Mercure Hotel Hamburg City. Wer hierherreist, vorbei an zahlreichen Schiffen und Kuttern auf Alster und Elbe, bekommt meist unterwegs schon Lust auf Fisch. Und ist daher bei uns goldrichtig: Denn im RELAX Restaurant des Hotels warten Küchenchefin Bianca Brandhorst und ihre Köche schon mit dem Besten, was Norddeutschland kulinarisch zu bieten hat.

Butter bei die Fische

Das elfköpfige Team ist inzwischen fast eine kleine Familie geworden. Tag für Tag werden Spaß, Stress, kreative Einfälle und Komplimente der Gäste miteinander geteilt. Natürlich auch die Liebe zur regionalen Küche: So zählen Pannfisch, Sauerfleisch mit Bratkartoffeln, Bauern- oder Fischerfrühstück zu den Lieblingsgerichten der Köche. Austoben können sie sich beim „Chef Spezial“ von der Karte, das mit immer neuen lokalen Spezialitäten überrascht. Da viele Zutaten nur in der Umgebung zu bekommen sind, wird eng mit kleinen, regionalen Händlern zusammengearbeitet.

Tolle Scholle

Eines der beliebtesten „Chef Spezial“-Gerichte ist die Scholle Finkenwerder, benannt nach der nahe gelegenen Elbinsel. Früher waren hier nur Fischer angesiedelt, die unter anderem Schollen fingen. Mit Speck und Zwiebeln wollte man deren leicht salmiakartige Note überdecken. Und da man früher nie etwas wegschmiss, entstand aus Fischresten der Hamburger Pannfisch – ein plattdeutsches Wort, das für „alles aus einer Pfanne“ steht.

Für alle Fischfans hat Bianca Brandhorst das Originalrezept aus dem Mercure Hotel Hamburg City bereitgestellt. Viel Spaß beim Kochen, Braten und Genießen!

Zutaten für 4 Personen: 4 ganze Schollen (ohne Kopf), 100 g Mehl, 250 g Speck in Würfeln, 250 g Zwiebeln, fein gewürfelt, 600 g festkochende Kartoffeln, 3 Zitronen, 1 Bund krause Petersilie, 1 kleines Bund Dill, fein gehackt, 2 Salatgurken, Weißweinessig, Salz, Zucker, Pflanzenöl, ganzer Kümmel

  1. Kartoffeln mit Schale ca. 30 Minuten kochen; an das Wasser Salz und Kümmel geben.
  2. Schollen unter fließendem Wasser gründlich waschen, von Rogen und anderen Resten befreien. Für gleichmäßiges Garen auf jeder Seite vom Kopf bis zum Schwanz längs einschneiden.
  3. Schollen salzen, mit Zitronensaft beträufeln und auf einem großen Teller im Mehl wenden. Nacheinander in der Pfanne braten, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind, dann nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  4. Die Kartoffeln abgießen, kalt spülen, pellen und in Scheiben schneiden.
  5. Für den Gurkensalat: Gurken waschen, schälen und mit einem Gurkenhobel in Scheiben schneiden. 2 EL Zwiebelwürfel, den fein gehackten Dill und 50 ml Weißweinessig dazugeben, mit Zucker und Salz abschmecken und auf vier Salatschüsseln verteilen.
  6. Die Petersilie ohne Stiele ca. eine Minute in der Fritteuse kochen lassen und danach auf ein Krepptuch legen.
  7. Jetzt Speckwürfel in der Pfanne knusprig braten. Die Hälfte davon auf den Schollen verteilen. Zum Rest die Kartoffelscheiben dazugeben. Wenn die Kartoffeln knusprig gebraten sind, die restlichen Zwiebeln dazugeben und nochmals eine Minute braten.
  8. Währenddessen die Schollen auf dem Blech im vorgeheizten Ofen (180 °C) zehn Minuten backen.
  9. Die Petersilie auf den fertigen Schollen verteilen und mit je einer halben Zitrone am Tellerrand sowie den Bratkartoffeln und dem Gurkensalat servieren.

EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN: DAS KÜCHENTEAM DES MERCURE HOTEL HAMBURG CITY