Servus aus München

Im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt, nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt, liegt das Mercure Hotel München City Center. Hier reisen jeden Tag zahlreiche Gäste an, die sich vor allem auf eins freuen: die Spezialitäten aus der Region. Zum Glück sind unser Küchenchef Marco Wagner und sein Team echte Profis darin, Klassiker wie Schweinebraten, Münchner Schnitzel oder Weißwurst auf die Teller zu bringen. Was nicht heißt, dass sie nicht auch mal für eine Überraschung gut sind!

Ein Klassiker in neuem Gewand

Die originale Weißwurst, die wohl bekannteste Münchner Spezialität, wurde 1857 im Gasthaus „Zum Ewigen Licht“ erfunden. Zum Konzept der Mercure RELAX Restaurants zählt unter anderem auch, solche lokalen Gerichte anzubieten. Aber nicht ohne Erfindungsreichtum: So kreierte unser Koch Peter Laub für das „Chef Spezial“ seine eigene Variante des Klassikers: die gebackene Weißwurst auf Krautsalat. „Genauso schnell und einfach zubereitet wie das Original und genauso lecker“, findet Laub.

Experimentieren geht über Studieren!

Und wie kommt die etwas andere Weißwurst bei den Gästen im Restaurant an? „Sehr gut“, so der Chef, „gerade weil es eben mal was ganz anderes ist, was man so noch nicht gegessen hat.“ Aber am besten, man probiert es einmal selbst aus: Für alle experimentierfreudigen Weißwurstfans hat Peter Laub das Originalrezept aus dem Mercure Hotel München City Center bereitgestellt. Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen und „an Guadn“!

Zutaten: 1 kleiner Weißkohl, 1 Zwiebel, 3 EL Weißweinessig, 1 EL Zucker, 1 EL Kümmel, 2 EL Sonnenblumenöl, 100 g Speck, Pfeffer und Salz

Weißkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen, den Kohl vierteln und den Strunk entfernen. Die Kohlviertel in sehr feine Streifen schneiden.
Kohl und Salz in einer Schüssel mischen und kräftig mit den Händen durchkneten, bis sich ein milchiger Saft bildet. Dann etwa 30 Min. durchziehen lassen.
Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Den Speck in Streifen schneiden und knusprig anbraten.
Weißkohl im Sieb abtropfen lassen und gut ausdrücken. Mit den Zwiebelwürfeln, dem gebratenen Speck, Essig, Zucker und Kümmel mischen, alles nochmal gut durchkneten und 15 Min. stehen lassen.
Den Krautsalat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Öl dazugeben und mischen.

Zutaten: 4 Weißwürste, 100 g Mehl, 2 Eier, 100 g Semmelbrösel, Öl zum Braten

Die Haut entfernen und die Weißwürste längs halbieren.
Die Eier auf einem Teller verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Semmelbrösel ebenfalls auf einem Teller verteilen.
Die Weißwürste nacheinander erst in Mehl wenden, dann vorsichtig in den verquirlten Eiern und zuletzt mit den Semmelbröseln panieren.
In eine Pfanne fingerhoch Öl gießen und erhitzen. Die panierten Weißwürste darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Empfehlung: Auf dem Krautsalat anrichten und nach Belieben süßen Senf dazu reichen.